myTalents AGB

Stand September 2020

Abschnitt 1: Registrierung als Talent und Veröffentlichung von Angeboten

Definitionen

  1. „AGB“ bezeichnet diese myTalents – Talent-AGB.
  2. „Betreiberin“, „Wir“, oder „Uns“ bezeichnet die myTalents Community GmbH mit Sitz in Mannheim (Geschäftsadresse: Hafenstraße 25, C-Hub, 68159 Mannheim), eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Mannheim unter HRB 734508. Die Betreiberin betreibt die myTalents-Plattform und ermöglicht Talenten deren Verwendung gemäß diesen AGB.
  3. „myTalents-Plattform“ ist eine von uns betriebene und unter www.myTalents.com (/.de) abrufbare Internetplattform, auf der „Talente“ Leistungen gegenüber Plattformnutzern gegen Entgelt anbieten und von diesen mit der Leistungserbringung durch Abschluss von Talentverträgen beauftragt werden können.
  4. „Plattformnutzer“ bezeichnet jede Person, die über die myTalents-Plattform Talentangebote einsieht und Talentverträge abschließen kann.
  5. „Plattformrahmenvertrag“ ist der zwischen uns und jedem Talent geschlossene Rahmenvertrag mit dem Inhalt dieser AGB, der die Verwendung der Talent-Funktionen der myTalents-Plattform zum Gegenstand hat.
  6. „Talent“ ist jede natürlich oder juristische Person, die über die myTalents-Plattform Plattformnutzern Leistungen in Form von Talentangeboten anbietet.
  7. „Talentangebote“ sind Leistungsangebote von Talenten auf der myTalents-Plattform. Talentangebote können von Plattformnutzern angenommen werden. Für die rechtmäßige Ausgestaltung sind die Talente selbst verantwortlich, wir führen keinerlei Prüfungen oder sonstige Checks hinsichtlich der Wirksamkeit oder Rechtmäßigkeit der Talentangebote durch.
  8. „Talentverträge“ sind zwischen Plattformnutzern und Talenten geschlossene Verträge über die Erbringung bestimmter Leistungen der Talente zugunsten des jeweiligen Plattformnutzers. Die Betreiberin ist nicht Partei von Talentverträgen. Für die rechtmäßige Ausgestaltung der Talentverträge sind die Talente selbst verantwortlich, wir führen keinerlei Prüfungen oder sonstige Checks hinsichtlich der Wirksamkeit oder Rechtmäßigkeit der Talentverträge durch.
  9. „Talentleistungen“ sind diejenigen Leistungen, zu deren Erbringung sich ein Talent gegenüber einem Plattformnutzer gemäß einem zwischen vorgenannten Parteien geschlossenen Talentvertrages verpflichtet hat.
  10. „Talent-Content“ umfasst jegliche Inhalte auf der myTalents-Plattform, die das Talent hoch lädt oder auf der Plattform erstellt oder erstellen lässt einschließlich der Darstellung und Beschreibung der Talente sowie der Talentleistungen, dem Inhalt von Talentangeboten und den Talentvertragsbedingungen.
  11. „Zahlungsdienstleister“ bezeichnet einen oder mehrere von uns gegenüber dem Talent angegebene Unternehmen, das/die Zahlungsdienstleistungen anbietet.
  12. „ZDL-Vertrag“ ist ein Vertrag über die Erbringung von Zahlungsdienstleistungen, den das Talent mit dem Zahlungsdienstleister als Voraussetzung für das Einstellen von Talentangeboten und den Abschluss von Talentverträgen mit dem Zahlungsdienstleister abschließen muss. Dieser hat die Geschäftsbedingungen und sonstigen Vertragsbestimmungen des Zahlungsdienstleisters zum Gegenstand und setzt den vorherigen erfolgreichen Durchlauf eines Onboarding-Prozesses durch das Talent voraus. Wir haben auf den Vertragsinhalt und den Onboarding-Prozess keinen Einfluss und sind nicht Partei des ZDL-Vertrages.

Geltung Talent-AGB, Vertragsbeziehung

  1. Diese AGB regeln die Vertragsbeziehungen zwischen uns als der Betreiberin und dem Talent auf der von uns unter www.myTalents.com (/.de) bereitgestellten myTalents-Plattform. Zwischen uns und dem Talent kommt mit der Talent-Registrierung (siehe § 4) ein Plattformrahmenvertrag gemäß den Bestimmungen dieser AGB zustande.
  2. Durch die Talent-Registrierung und den Abschluss des Plattformrahmenvertrages werden keinerlei Rechtsbeziehungen zwischen dem Talent und Plattformnutzern begründet. Vertragliche Beziehungen zwischen Talenten und Plattformnutzern können im Rahmen der Buchung von Talentleistungen durch den Abschluss von Talentverträgen begründet werden. Diese bestehen unabhängig vom Plattformrahmenvertrag, wir sind nicht Partei solcher Verträge und werden durch Talentverträge weder berechtigt noch verpflichtet.
  3. Durch diesen Plattformrahmenvertrag werden keinerlei Rechte Dritter begründet (kein Vertrag zugunsten Dritter) und entsteht kein irgendwie geartetes Weisungs- oder Dienstverhältnis zwischen den Vertragsparteien.

1. Teil: Plattformrahmenvertrag

Art und Gegenstand des Vertrages, Leistungen, Rolle der Betreiberin

  1. Der Plattformrahmenvertrag hat ausschließlich die Nutzung der myTalents-Plattform durch die Talente im Anwendungsbereich und in Übereinstimmung mit dem deutschen Recht zum Gegenstand und bestimmt die Rechte und Pflichten von uns einerseits und des vertragsschließenden Talents andererseits (gemeinsam die „Vertragsparteien“).
  2. Wir stellen über die myTalents-Plattform den Talenten eine technologische Basis zur Verfügung, die das Einstellen von Talent-Angeboten und den Abschluss von Talentverträgen mit Plattformnutzern ermöglicht. Dabei agieren wir nicht als Agentin, Vertreterin oder sonstige Beauftragte oder Dienstleisterin von Plattformnutzern oder Talenten. Gegenstand dieses Plattformrahmenvertrages ist ausdrücklich nicht die Zusicherung, Gewährleistung oder eine sonstige Erklärung von uns in Bezug auf
    1. die Wirtschaftlichkeit von geschäftlichen Aktivitäten der Talente über die myTalents-Plattform;
    2. eine bestimmte Frequentierung der myTalents-Plattform durch Plattformnutzer und sonstige Dritte;
    3. das Interesse von Plattformnutzern an Talentangeboten und den Rechtsbindungswillen von Plattformnutzern;
    4. die Zahlungswilligkeit oder Zahlungsfähigkeit von Plattformnutzern, die Talentverträge abschließen oder sonst die Vertragserfüllung seitens Plattformnutzern.
  3. Wir sichern im Rahmen dieses Plattformrahmenvertrages keine irgendwie geartete Gestaltung des myTalents-Plattform-Frontends für die Plattformnutzer zu. Diese können wir jederzeit ändern, sofern dadurch keine vertraglich ausdrücklich zugesicherten Eigenschaften zum Nachteil des Talents betroffen sind.
  4. Nicht Gegenstand dieses Plattformvertrages ist eine irgendwie geartete Rechtsberatung oder rechtliche Prüfungen in Bezug auf Talent-Content. Das Talent ist zu jeder Zeit selbst dafür verantwortlich, die das Talent betreffenden rechtlichen Pflichten einzuhalten und keine Rechte Dritter zu verletzen.
  5. Wir sichern nicht eine irgendwie geartete Exklusivität zu und sind frei darin, Verträge mit weiteren Talenten zu schließen und weitere Internetplattformen zu betreiben. Weiterhin sichern wir auch nicht das Zustandekommen von Talentverträgen oder einen bestimmten Umsatz der Talente mit Talentverträgen zu.
  6. Wir können technisch nicht mit Sicherheit feststellen, ob ein Plattformnutzer oder ein Talent tatsächlich diejenige Person ist, die er vorgibt zu sein. Wir leisten daher keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Plattformnutzers oder Talents.

Registrierung, Zustandekommen des Plattformrahmenvertrages, Hinweis auf Voraussetzungen und Kostenpflichtigkeit

  1. Die Registrierung als Talent ist jeder volljährigen und voll geschäftsfähigen natürlichen Person sowie rechtsfähigen juristischen Personen mit Sitz in Deutschland erlaubt. Nicht voll geschäftsfähige Personen sowie Personen, die aufgrund ihrer Nationalität, ihrem Wohnsitz / ihrem Sitz oder aus einem anderen Grund einem ausländischen Gesetz unterstellt sind, dürfen sich nicht registrieren.
  2. Im Rahmen der Registrierung ist das Talent verpflichtet, folgende Bestimmungen zu beachten:
    1. Das Talent ist verpflichtet, die von uns im Rahmen der Registrierung abgefragten Daten vollständig und korrekt anzugeben. Dies gilt ausdrücklich auch für solche Daten, die freiwillig angegeben werden. Bei Änderungen dieser Daten (z.B. der gültigen E-Mail-Adresse) hat das Talent diese im Talent-Account unverzüglich zu aktualisieren. Für Informationen über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten verweisen wir auf unsere Datenschutzinformation;
    2. Das Talent legt im Rahmen der Registrierung Zugangsdaten bestehend aus einem Username und einem Passwort für den Talent-Account fest, über den das Talent Zugriff zu den Diensten der myTalents-Plattform erhält. Das Talent ist dabei verpflichtet, den Nutzernamen so zu wählen, dass er keine Rechte Dritter verletzt und ein sicheres Passwort zu wählen. Zudem ist das Talent verpflichtet, die Zugangsdaten geheim zu halten, um Missbrauch vorzubeugen. Dabei ist dem Talent bewusst, dass die Sicherheit seiner Daten auf der myTalents-Plattform maßgeblich von der Sicherheit der gewählten Zugangsdaten abhängt. In Bezug auf die Zugangsdaten gilt ergänzend § 7;
    3. Das Talent darf sich nur einmal registrieren und nur ein Profil anlegen.
  3. Der Plattformrahmenvertrag kommt wie folgt zustande:
    1. Unsere im Rahmen des Registrierungsprozesses bereitgestellten Informationen stellen eine unverbindliche Aufforderung (invitatio ad offerendum) zur Nutzung der von uns über die myTalents-Plattform angebotenen Dienste dar. Mit dem Klick auf den „Registrieren“-Button bei Abschluss der Registrierung gibt das Talent ein verbindliches Angebot auf Abschluss des Plattformrahmenvertrages ab. Der Abschluss des Plattformrahmenvertrages erfolgt, wenn wir das Angebot des Talents nach dessen Klick auf einen von uns zugesandten Bestätigungslink durch eine Bestätigungs-E-Mail annehmen, welche wir dem Talent ebenfalls zusenden. Dem Talent, das Verbraucher ist, steht außerdem ein Widerrufsrecht gemäß der Widerrufsbelehrung zu.
    2. Im Rahmen des Registrierungsprozesses gibt das Talent seinen Usernamen, Vor- und Nachnamen, seine E-Mail-Adresse und sein Passwort ein und klickt auf den „Registrieren“-Button; Eingabefehler kann das Talent jederzeit vor dem Klick auf den „Registrieren“-Button in den jeweiligen Feldern korrigieren.
    3. Das Talent hat keinen Anspruch auf einen Vertragsabschluss uns gegenüber. Wir sind berechtigt, den Abschluss eines Plattformrahmenvertrages mit jedem Talent ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir eine Vertragsannahme auch nur dann erklären werden, wenn das Talent sich zuvor durch Klick auf einen ihm zuvor zugesandten Bestätigungslink als Inhaber der zuvor angegebenen E-Mail-Adresse verifiziert hat.
    4. Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert, das Talent erhält aber diese AGB, die Widerrufsbelehrung und unsere Datenschutzinformation mit der Bestätigungs-E-Mail zugesandt.
  4. Voraussetzungen für das Einstellen von Talentangeboten:
    Das Talent kann nur dann alle Leistungen im Rahmen des Plattformrahmenvertrages nutzen, wenn es einen ZDL-Vertrag mit einem Zahlungsdienstleister abschließt. Einzelheiten hierzu finden sich in § 19 dieser AGB.>
  5. Kostenpflichtigkeit des Plattformrahmenvertrages:
    Bei Registrierung entstehen nicht unmittelbar Kosten für das Talent. Jedoch ist es – außer im Rahmen von ggf. angebotenen zeitlich beschränkten Aktionen – nicht möglich, Talentverträge abzuschließen, ohne dass hierfür Provisionen im Sinne des § 20 dieser AGB uns gegenüber fällig werden, sodass durch die Inanspruchnahme der Leistungen dieses Plattformrahmenvertrages Kosten entstehen. Hierauf werden die Talente bei Registrierung daher hingewiesen.

Laufzeit und Beendigung des Plattformrahmenvertrages

  1. Dieser Plattformrahmenvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er besteht unabhängig von etwaig geschlossenen Talentverträgen. Die Beendigung des Plattformrahmenvertrages berührt bestehende Talentverträge sowie ZDL-Verträge nicht.
  2. Der Plattformrahmenvertrag kann von beiden Vertragsparteien jederzeit mit einer Frist von 4 (vier) Wochen gekündigt werden. Ab Kündigungserklärung ist für das Talent die Funktion des Einstellens von neuen Talentangeboten auf der myTalents-Plattform nicht mehr verfügbar.
  3. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. In Bezug auf wichtige Gründe, die uns zur außerordentlichen Kündigung berechtigen, wird auf § 20 dieser AGB verwiesen. Die dortige Aufzählung ist nicht abschließend.
  4. Kündigungen haben stets textlich oder in Schriftform zu erfolgen. Maßgeblich für den Zeitpunkt der Kündigungserklärung ist der Zugang beim Empfänger.
  5. Wir sind berechtigt, mit Vertragsende sämtlichen Talent-Content und Daten des Talents von der myTalents-Plattform zu entfernen und – soweit datenschutzrechtlich zulässig – Talent-Content und Daten des Talents im Talent-Account zu löschen und den Talent-Account und sämtliche darin enthaltenen Einstellungen zu schließen bzw. zu verwerfen. Weitere Informationen zur Löschung und Aufbewahrung von Daten ergeben sich aus unserer Datenschutzinformation.

2. Teil: Zugang und Nutzung der myTalents-Plattform

myTalents-Plattformkonzept

  1. Die myTalents-Plattform fungiert im Zusammenhang mit der Darstellung von Talentangeboten und dem Abschluss von Talentverträgen ausschließlich als Technologieplattform. Ziel der myTalents-Plattform ist es somit, die technischen Voraussetzungen für die Darstellung von Talentangeboten und den Abschluss von Talentverträgen bereitzustellen.
  2. Die myTalents-Plattform beinhaltet in keiner Weise ein Qualitätsversprechen, die Sicherstellung eines Mindeststandards oder eine sonstige irgendwie geartete Aussage in Bezug auf die Plattformnutzer und die Talente einschließlich deren Angeboten und sonstigen über die Plattform verfügbar gemachten Contents oder deren Qualifikationen. Ausschließlich die Talente sind für die Sicherstellung einer ausreichenden Qualität ihrer Angebote und Leistungen zuständig.

Zugang zur myTalents-Plattform über den Talent-Account

  1. Das Talent darf seinen Talent-Account ausschließlich selbst nutzen. Dritten darf die Verwendung des Talent-Accounts nicht gestattet werden.
  2. Zugangsdaten zu dem Talent-Account darf das Talent nur eigenen Mitarbeitern, die zur Verschwiegenheit verpflichtet wurden, nicht aber Dritten weitergeben oder diesen zugänglich machen. Das Talent ist verpflichtet, sämtliche Zugangsdaten vor der Kenntnisnahme durch unberechtigte Dritte einschließlich ansonsten berechtigter Mitarbeiter durch Maßnahmen nach dem aktuellen Stand der Technik zu schützen. Passwörter müssen zur Sicherheit in regelmäßigen Abständen geändert werden. Steht zu befürchten, dass unberechtigte Personen Kenntnis von Zugangsdaten erlangt haben, ist das Talent verpflichtet, uns unverzüglich darüber zu informieren und die Änderung dieser Zugangsdaten zu veranlassen.
  3. Bei mehrmaliger Eingabe falscher Zugangsdaten kann dies zu einer Sperrung den Talent-Accounts führen.

Plattformfunktionen, Updates

  1. Wir stellen über die myTalents-Plattform folgende Grundfunktionen zur Verfügung: Eröffnung eines Talent-Accounts, sowie die Einstellung von Talentangeboten und technische Ermöglichung des Abschlusses von Talentverträgen im Rahmen der Plattformverfügbarkeiten.
  2. Wir sind über die in Absatz (1) genannten generellen Eigenschaften der myTalents-Plattform nicht zur Bereitstellung bestimmter Funktionalitäten oder eines bestimmten Erscheinungsbildes des Frontends der Plattform oder des Talent-Accounts verpflichtet, sondern können diese nach eigenem Ermessen gestalten und laufend umgestalten.
  3. Wir sichern den Talenten keinen bestimmten Speicherplatz für Inhalte und Daten des Talents zu. Das Talent wird auf die myTalents-Plattform hochgeladene Daten immer auch auf eigenen Systemen sichern.
  4. Das Talent hat keinen Anspruch auf die Nutzung einer bestimmten Version der myTalents-Plattform. Im Interesse aller Nutzer der Plattform sind wir stets bemüht, die myTalents-Plattform zu verbessern und sinnvoll zu erweitern, um so deren Nutzen fortlaufend zu erhöhen. Wir behalten uns daher ausdrücklich das Recht vor, die myTalents-Plattform auch während der Laufzeit des Plattformrahmenvertrages weiterzuentwickeln. Im Rahmen der Weiterentwicklungen können wir nach eigenem Ermessen Funktionalitäten modifizieren, hinzufügen und entfernen sowie Eingabemasken, das Design und Erscheinungsbild sowie weitere Bestandteile von Front- und Backend anpassen (zusammenfassend „Updates“). Ein Anspruch der Talente auf Updates besteht dabei nicht. Die Talente können aus durchgeführten Updates keine Ansprüche gegen uns ableiten, soweit vertraglich zugesicherte Leistungen nicht entfallen oder eingeschränkt werden und er auch sonst keine unzumutbaren Nachteile erleidet.
  5. Wir sind in jedem Fall berechtigt, die Systeme der myTalents-Plattform stets an aktuellste Sicherheitsanforderungen anzupassen und insbesondere die Browser-Kompatibilität auf jeweils aktuelle Versionen zu beschränken.
  6. Wir sind berechtigt, mit der Erbringung von Leistungen oder Leistungsteilen Dritte zu betrauen.

Verfügbarkeit der myTalents-Plattform

  1. Wir gewährleisten eine netztechnische Erreichbarkeit („Konnektivität“) der myTalents-Plattform von 95% je Kalenderquartal. Ausgenommen von der gewährleisteten Erreichbarkeit der myTalents-Plattform sind die im Folgenden bezeichneten Ausfallzeiten und Mindestverfügbarkeiten. Diese gelten als ordnungsgemäße Leistungserbringung und werden nicht als die Erreichbarkeit beeinträchtigende Zeit angerechnet:
    1. geplante Ausfallzeiten (insbes. zu Wartungszwecken) täglich zwischen 00:00 Uhr und 06:00 Uhr;
    2. nicht von uns zu vertretende Ausfallzeiten, in denen die Erreichbarkeit der myTalents-Plattform aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen (z.B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter einschl. DDoS-Attacken usw.) beeinträchtigt ist, welche die Betreiberin auch unter Berücksichtigung marktüblicher Standards nicht verhindern konnte.
  2. Wir sind berechtigt, den Zugang zu der myTalents-Plattform und den darüber abrufbaren Diensten auch außerhalb der Wartungsfenster zu beschränken, sofern die Sicherheit des Plattformbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes, der Software oder gespeicherter Daten dies erfordert, ohne dass den Talenten hierdurch Rechte entstehen.
  3. Maßgeblicher Übergabepunkt für die Bestimmung der Verfügbarkeit der myTalents-Plattform ist die Schnittstelle zwischen den Servern, auf denen die Plattform gehostet ist, und dem Internet.
  4. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass infolge der zeitweisen Nichtverfügbarkeit der myTalents-Plattform sowie einzelner oder mehrerer der darüber abrufbaren Dienste unter Umständen der Zugriff auf Talent-Accounts, der Abschluss von Talentverträgen sowie die Online-Verfügbarkeit von Talentangeboten verhindert sein kann.

Pflichten des Talents – Talent-Content

Das Talent ist für die Rechtskonformität des Talent-Contents ausschließlich selbst verantwortlich und sichert zu, die geltenden Gesetze und alle Rechte Dritter zu beachten. Insbesondere gilt:

  1. Das Talent ist selbst dafür verantwortlich und sichert zu, bei Erstellung, Hochladen oder Übermitteln (gemeinsam „Generierung“) von Talent-Content – insbes. Bilder und Texte und Kennzeichen – die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten und bestehende Rechte Dritter zu wahren. Insbesondere wird das Talent nur solchen Talent-Content auf der myTalents-Plattform generieren, der
    1. keine obszönen, pornografischen, gewaltverherrlichenden, jugendgefährdenden oder sonstige rechtswidrigen Informationen beinhaltet;
    2. keinen wirtschaftlichen Zielen Dritter dient (Werbung);
    3. keine beleidigenden, rassistischen, verunglimpfenden, menschenverachtenden oder nachweislich falschen Aussagen enthält;
    4. nicht das Persönlichkeitsrecht Dritter verletzt;
    5. dessen Verwendung auf der myTalents-Plattform keine Urheber-, Marken- oder andere Rechte Dritter verletzt;
    6. dessen Verwendung im Zusammenhang mit Talentangeboten und Talentverträgen gegen keine gesetzlichen Bestimmungen (einschließlich verbraucherschützende und generell eCommerce-bezogene Regelungen) verstößt und
    7. die besonderen Bestimmungen der §§ 13 bis 15 dieser AGB in Bezug auf Talentangebote und Talentvertragsbedingungen eingehalten werden.
  2. Das Talent darf keinen Talent-Content generieren, der Viren, Trojaner oder anderen Code oder Inhalte mit böswilligen, zerstörerischen oder schädlichen Wirkungen enthält.
  3. Wir werden und können als Betreiberin der myTalents-Plattform das Talent weder zur Ausgestaltung des Talent-Contents beraten noch diesen einer Qualitätskontrolle unterziehen, auf Rechtskonformität prüfen, überwachen oder verdachtslos nach rechtswidrigen Inhalten forschen.
  4. Wir nehmen auf die Generierung von Talent-Content, abgesehen von der Festlegung der rechtlichen Rahmenbedingungen in diesen AGB, keinerlei inhaltlichen Einfluss und werden diesen auch im Nachhinein weder bearbeiten noch auf Richtigkeit oder Rechtskonformität hin kontrollieren und betrachten Talent-Content ausdrücklich als fremd. Daher übernehmen wir keine Haftung für Schäden, die aufgrund von Talent-Content entstehen.

Nutzungsrechteeinräumung

  1. Das Talent räumt uns an sämtlichem auf der myTalents-Plattform generiertem Talent-Content das nicht-ausschließliche, räumlich unbeschränkte Recht ein, diesen zu speichern, zu vervielfältigen, öffentlich zugänglich zu machen und in Bezug auf das Format zu bearbeiten, soweit dies zum Betrieb der myTalents-Plattform und der darüber abrufbaren Dienste sowie zur Erbringung unserer vertraglichen Leistungspflichten gegenüber dem Talent erforderlich ist. Wir sind berechtigt, den Talent-Content für Werbung, insbesondere für Social Media Marketing zu nutzen. Daraus ergibt sich aber ausdrücklich keine Verpflichtung unsererseits, Talente und deren Angebote zu bewerben. Wir sind berechtigt, die in Satz 1 aufgeführten Nutzungsrechte an Dritte weiter zu lizenzieren, sofern dies dem Betrieb der myTalents-Plattform und den darüber abrufbaren Diensten dient.
  2. Das Talent sichert zu, alle für die Rechteeinräumung gemäß vorstehendem Absatz (1) erforderlichen Rechte an dem Talent-Content zu besitzen und dass dessen vertragsgemäße Nutzung durch uns keine Rechte Dritter verletzt.

3. Teil: Talentangebote, Abschluss und Durchführung von Talentverträgen

Rechtsnatur und Management von Talentangeboten, Abschluss und Durchführung von Talentverträgen

  1. Talentangebote stellen rechtsverbindliche Angebote an die Plattformnutzer dar (keine invitatio ad offerendum), welche diese durch Klicken des „Jetzt kostenpflichtig buchen“-Buttons annehmen können. Das Talent darf nur solche Talentleistungen über die myTalents-Plattform öffentlich anbieten, die es bei Annahme durch Plattformnutzer auch erbringen kann.
  2. Das Talent kann Talentangebote über den Talent-Account einstellen und offline nehmen. Diese Funktionen werden mit einem Zeitversatz von bis zu 20 Minuten auf der myTalents-Plattform umgesetzt.
  3. Plattformnutzer müssen bei Vertragsschluss folgende Daten angeben: Vorname*, Nachname*, Straße*, Postleitzahl*, Ort*, Telefon*, E-Mail-Adresse*. Über diese Daten sowie den Vertragsschluss wird das Talent in seinem Talent-Account und per E-Mail benachrichtigt.
  4. Das Talent darf geschlossene Talentverträge, bei denen es sich nicht um Dauerschuldverhältnisse handelt, gegenüber Plattformnutzern ausschließlich aus wichtigem Grund kündigen. Hierzu gehören auch äußere Einflüsse (wie z.B. das Wetter) und höhere Gewalt, welche die Erbringung der Talentleistung unmöglich machen oder unzumutbar erschweren.

Rechtskonformität der Talentangebote

  1. Das Talent ist ausschließlich selbst dafür verantwortlich, die Rechtskonformität seiner Talentangebote sicherzustellen. Insbesondere wird das Talent sicherstellen, dass
    1. seine Talentangebote nicht gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen. Insbesondere dürfen Talentangebote keine unwahren, irreführenden, unvollständigen oder sonst rechtwidrigen Angaben enthalten;
    2. seine Talentangebote alle gesetzlich geforderten Informationen enthalten. Dazu gehören aus Sicht eines als Unternehmer agierenden Talents immer auch die gesetzlichen Verbraucherinformationen;
    3. er im Besitz aller gesetzlichen Erlaubnisse und Zulassungen ist und alle rechtlichen Voraussetzungen zum Angebot der jeweiligen Leistungen erfüllt;
    4. das Talentangebot alle Bestimmungen des Talentvertrages, auf dessen Abschluss sich das Angebot richtet, enthält.
  2. Wir werden und können die Talente weder zur Ausgestaltung der Talentangebote beraten noch die Talentangebote auf Rechtskonformität prüfen.

Rechtskonformität der Bestimmungen des Talentvertrages

  1. Das Talent ist in der Gestaltung der Bedingungen des Talentvertrages innerhalb der anzuwendenden gesetzlichen Bestimmungen und der allgemeinen Vorgaben dieser AGB frei. Insbesondere ist das Talent in der Preisgestaltung der Talentleistungen im Rahmen des rechtlich Zulässigen frei. Wir werden auf die Gestaltung der Vertragsbedingungen keinen Einfluss nehmen.
  2. Das Talent hat sich über den technischen Vorgang des Abschlusses von Talentverträgen auf der myTalents-Plattform zu informieren. Wir werden etwaige diesbezügliche Fragestellungen des Talents, deren Beantwortung sich nicht bereits aus diesen AGB oder abrufbaren Informationen auf der myTalents-Plattform und dem Talent-Account ergeben, beantworten. Das Talent wird die Vertragsbedingungen auf den Vorgang des Abschlusses der Talentverträge abstimmen.
  3. Das Talent ist verpflichtet sicherzustellen, dass die Bestimmungen des Talentvertrages rechtlich zulässig sind und keine Rechte Dritter und keine anwendbaren rechtlichen Vorgaben und Bestimmungen, insbesondere solche des Verbraucherschutzrechts und des AGB-Rechts verletzen.
  4. Wir werden und können die Talente weder zur Ausgestaltung der Talentvertragsbestimmungen beraten noch die Vertragsbestimmungen auf Rechtskonformität prüfen.

Verbotene Talentleistungen und Geschäfte

Es ist dem Talent untersagt, auf der myTalents-Plattform Talentangebote abzugeben und Talentverträge zu schließen, die Leistungen in folgenden Bereichen zum Gegenstand haben:

  1. Medizinische Behandlungen und jede Art von Heilbehandlungen;
  2. Immobiliengeschäfte;
  3. Leistungen, für welche die Talente eine besondere Genehmigung gemäß §§ 29 ff. der Gewerbeordnung benötigen;
  4. Prostitution;
  5. jede Form von rechtswidrigen Leistungen;
  6. Leistungen, die Waffen im Sinne von § 1 des Waffengesetzes zum Gegenstand haben;
  7. Leistungen, welche Tätigkeiten durch Minderjährige zum Gegenstand haben;
  8. Leistungen welche Betäubungsmittel i.S.d. § 1 des Betäubungsmittelgesetzes oder den Handel mit oder Vertrieb von Arzneimitteln zum Gegenstand haben;
  9. Leistungen, deren Erbringung nicht innerhalb von Deutschland stattfindet.

Beanstandung von Angeboten durch myTalents

  1. myTalents behält sich das Recht vor, hochgeladene Angebote aufgrund unzureichender Qualität des Angebots oder des Bildmaterials oder aufgrund unvollständiger, falscher oder sonst unzureichender Angaben oder Beschreibungen des Artikels zu beanstanden und zu löschen.
  2. myTalents ist hingegen nicht zur Überprüfung der eingestellten Angebote und sonstiger Inhalte verpflichtet und übernimmt daher keine Verantwortung für die Qualität der eingestellten Artikel, die Rechtmäßigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angebote.

Beachtung von auf die Talente anzuwendenden Rechtsvorschriften

  1. Das Talent ist verpflichtet, die auf seine Tätigkeiten anzuwendenden Rechtsvorschriften zu beachten. Insbesondere beachtet das Talent,
    1. dass seine Tätigkeiten als gewerblich angesehen werden können. Das Talent wird dies prüfen und ist selbst dafür verantwortlich, die im Zusammenhang mit einer Gewerblichkeit entstehenden Pflichten zu beachten;
    2. dass es (ggf. als Unternehmer gemäß § 14 BGB) gegenüber Dritten und insbesondere gegenüber Verbrauchern im Bereich der Talentangebote und Talentverträge bestimmten Informationspflichten und weiteren Rechtspflichten unterliegt. Er wird diese selbstständig prüfen und beachten.
  2. Das Talent ist selbst dafür verantwortlich und sichert zu, alle es treffenden steuerlichen Pflichten zu beachten. Im Bedarfsfall wird sich das Talent steuerlichen Rat einholen.

Versicherung

Das Talent wird darauf hingewiesen, dass seine private Haftpflichtversicherung im Regelfall nur Gefälligkeiten, nicht jedoch entgeltliche Tätigkeiten, wie sie in aller Regel Gegenstand von Talentangeboten und -verträgen sind, abdeckt. Dem Talent ist daher zu empfehlen, sich ausreichend gegen im Zusammenhang mit der Leistungserbringung möglicherweise entstehende Schäden zu versichern.

Zahlungsabwicklung, Abschluss eines ZDL-Vertrages als Voraussetzung

  1. (1) Die Abwicklung der Bezahlung der Vergütung für die Talentleistungen seitens der Plattformnutzer im Rahmen abgeschlossener Talentverträge erfolgt ausschließlich über die von uns angegebenen Zahlungsdienstleister.
  2. (2) Das Talent muss als Voraussetzung für das Einstellen von Talentangeboten und den Abschluss von Talentverträgen Partei eines ZDL-Vertrages mit dem Zahlungsdienstleister sein. Es besteht kein Anspruch seitens des Talents auf Abschluss und Fortführung eines ZDL-Vertrags. Der Zahlungsdienstleister entscheidet selbst und unabhängig von uns über den ZDL-Vertragsschluss. ZDL-Verträge enthalten in der Regel die Pflicht des Talents, je Transaktion eine Gebühr an den Zahlungsdienstleister zu zahlen. Wir haben auf deren Höhe und sonstigen Konditionen keinen Einfluss.
  3. (3) Es ist dem Talent ausdrücklich nicht gestattet, Zahlungen außerhalb der über den Zahlungsdienstleister auf der myTalents-Plattform angegebenen Zahlungswege in Bezug auf Talentverträgen abzuwickeln oder anzunehmen.
  4. (4) Das Talent ist verpflichtet, uns unter Berücksichtigung des Datenschutzrechts auf Anfrage Auskunft über erhaltene Zahlungen von Plattformnutzern im Zusammenhang mit Talentverträgen zu informieren.

Kosten und Provisionen, Zahlungsbedingungen

Der Abschluss des Plattformrahmenvertrages ist für das Talent kostenfrei. Das Talent ist zur Zahlung von Provisionen an uns im Falle des Abschlusses von Talentverträgen, gemäß den nachfolgenden Bestimmungen verpflichtet:

  1. Die Provision beträgt 9% (in Worten: neun Prozent) bis 20% (in Worten: zwanzig Prozent) der von den Plattformnutzern im Rahmen von Talentverträgen tatsächlich an das Talent gezahlten Brutto-Vergütungen einschließlich aller Gebühren, Spesen, Aufwendungsentschädigungen und Steuern.
  2. Die Höhe der Provision kann bei der Registrierung gewählt werden und richtet sich nach Art der gewählten Leistungen.
  3. Die Provision wird von den Zahlungen der Plattformnutzer durch den Zahlungsdienstleister abgezogen und direkt an uns übermittelt.
  4. Erfolgt eine Rückzahlung seitens des Talents an einen Plattformnutzer, weil das Talent dazu aufgrund einer Stornierung, zu der der Plattformnutzer vertraglich oder gesetzlich berechtigt war, oder einem zulässigen Widerruf des Plattformnutzers vor Leistungserbringung verpflichtet war, so erstatten wir die Provision in Bezug auf diesen rückgezahlten Betrag an das Talent auf Anfrage zurück. Die Anfrage auf Rückerstattung hat innerhalb von 4 Wochen nach Eintritt der Rückzahlung an den Plattformnutzer zu erfolgen. Die Erstattung erfolgt spätestens 4 (vier) Wochen nach Rückzahlung an den Plattformnutzer auf das Konto des Talents bei dem Zahlungsdienstleister. Wir sind berechtigt, von dem Talent eine schriftliche Begründung der Rückzahlung inkl. Sachverhaltserläuterung zu verlangen und unsere Rückzahlung erst 4 (vier) Wochen nach Erhalt der Begründung vorzunehmen.
  5. In allen anderen, nicht in Absatz (3) genannten Fällen einer Rückzahlung seitens des Talents an den Plattformnutzer (z.B. wegen mangelhaft oder zu spät erbrachter Leistungen) erfolgt keine Rückerstattung der Provision durch uns.
  6. Dem Talent ist bekannt, dass durch den Zugang zu der myTalents-Plattform Gebühren Dritter (z.B. von Access-Providern und Netzbetreibern) durch Datenübertragungen, Netzwerknutzungen und andere Aktivitäten entstehen können.

4. Teil: Gemeinsame Rechtsregeln

Unsere Rechte bei Pflichtverstößen des Talents

  1. Verstößt das Talent gegen eine oder mehrere es treffende Pflichten aus den §§ 10, 13, 14, 15 und 17 dieser AGB oder besteht der Verdacht einer Pflichtverletzung (z.B. aufgrund Behauptung einer Rechtsverletzung durch einen Dritten), so sind wir berechtigt, den betroffenen Talent-Content vorübergehend oder dauerhaft offline zu nehmen.
  2. Besteht der begründete Verdacht, dass das Talent gegen eine oder mehrere es treffende Pflichten, Zusicherungen oder Verbote aus den §§ 4, 7, 10, 11, 15 und 19 dieser AGB verstößt oder das Talent wiederholt gegen die in den §§ 13 bis 17 genannten Pflichten, Zusicherungen oder Verbote verstößt, so sind wir berechtigt, den Zugang des Talents zu dessen Nutzer-Account umgehend und ohne vorherige Ankündigung vorübergehend oder dauerhaft zu sperren. Den Zugang zu für die Durchführung von Talentverträgen erforderlichen Daten stellen wir sicher.
  3. Sind die in Absatz (2) genannten Pflichtverstöße tatsächlich erfolgt (besteht also nicht lediglich der begründete Verdacht), so sind wir zudem berechtigt, den Plattformrahmenvertrag fristlos zu kündigen und den vom Talent generierten Talent-Content zu löschen.
  4. Etwaige darüberhinausgehende Ansprüche von uns gegenüber dem Talent bleiben unberührt.

Haftungsfreistellung durch das Talent

  1. Werden wir wegen eines Verstoßes des Talents gegen eine oder mehrere das Talent betreffende Pflichten, Zusicherungen oder Verbote aus den §§ 4, 7, 10, 11, 13, 14, 15 und 17 oder sonstigen Rechtsverletzungen des Talents von Dritten in Anspruch genommen, so ist das Talent verpflichtet, uns von derlei Haftung freizustellen. Dies schließt die Übernahme der Kosten unserer Rechtsverteidigung (inkl. Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe) mit ein. Von Zahlungsverpflichtungen aus Vergleichen mit Dritten muss das Talent uns nur freistellen, wenn das Talent den zugrundeliegenden Vergleich zuvor genehmigt hatte.
  2. Erkennt das Talent oder muss es erkennen, dass eine Inanspruchnahme von uns durch einen Dritten droht, ist das Talent verpflichtet, uns unverzüglich zu unterrichten.
  3. Das Talent ist verpflichtet, uns für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen auf erstes Anfordern zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche, auch im Hinblick auf eine Freistellung und eine Verteidigung erforderlich sind.
  4. Edtwaige darüberhinausgehende Ansprüche von uns gegenüber dem Talent bleiben unberührt.

Aufrechnung

Unsere Ansprüche gegen das Talent darf dieses nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen gegen uns aufrechnen. Dies gilt nicht für sich im Rahmen des Vertragsverhältnisses in einem Gegenseitigkeitsverhältnis gegenüberstehenden Forderungen.

Übertragung von Rechten, Abtretung

  1. Eine Übertragung oder Abtretung von Rechten oder Pflichten aus diesem Vertrag durch das Talent bedarf unserer vorherigen, ausdrücklichen Zustimmung.
  2. Wir sind dagegen berechtigt, unsere Rechte und Pflichten gegenüber dem Talent an Dritte zu übertragen und abzutreten.

Haftungsbeschränkung, Haftungsausschlüsse

Wir haften, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausschließlich nach Maßgabe der nachstehenden Regelungen.

  1. Eine Haftung von uns besteht nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung das Talent regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht). Wir haften dabei nur für vorhersehbare Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Dies gilt auch für entgangenen Gewinn und ausgebliebene Einsparungen.
  2. Die Beschränkung unserer Haftung gilt nicht bei einer Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit und bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
  3. Wir haften nicht für Ereignisse höherer Gewalt, welche die vertragsgegenständlichen Leistungen unmöglich machen oder auch nur die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung wesentlich erschweren oder zeitweilig behindern. Als höhere Gewalt gelten alle Umstände, die vom Willen und Einfluss der Vertragsparteien unabhängig sind, wie Terroranschläge, Embargo, Beschlagnahme, Naturkatastrophen, Streiks, Behördenentscheidungen oder sonstige, von den Vertragsparteien unverschuldete, schwerwiegende und unvorhersehbare Umstände. Ein Umstand gilt dabei nur dann als höhere Gewalt, wenn er nach Abschluss des Vertrages eingetreten ist.
  4. Wir haften darüber hinaus nicht für Störungen und Qualitätsverlust der Datenübertragung im Internet, welche wir nicht zu vertreten haben und die die Nutzung von internetbasierten Leistungen erschweren oder verhindern.
  5. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung unserer Arbeitnehmer, sonstigen Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

Datenschutz

  1. Die Vertragsparteien halten sich an die Bestimmungen des jeweils geltenden Datenschutzrechts. Sie verpflichten sich, datenschutzrechtliche Verträge miteinander abzuschließen, sofern und soweit dies gesetzlich erforderlich ist.
  2. Das Talent ist verantwortliche Stelle in Bezug auf ihm im Zusammenhang mit dem Abschluss von Talentverträgen übermittelte personenbezogene Daten anderer Plattformnutzer und wird die geltenden Datenschutzbestimmungen in Bezug auf diese Daten beachten. Wir beraten den Plattformnutzer hierzu nicht und prüfen auch die datenschutzrechtliche Gesetzeskonformität des Plattformnutzers nicht.
  3. Verstößt das Talent im Rahmen der Nutzung der myTalents-Plattform gegen seine datenschutzrechtlichen Pflichten, so sind wir berechtigt, den Zugang des Talents zur myTalents-Plattform zu sperren und dessen Talentangebote offline zu nehmen. Weitere Rechte von uns bleiben unberührt.

Leistungsänderungen, Änderung dieser AGB

  1. Wir behalten uns vor, die vertragsgegenständlichen Leistungen zu ändern, soweit
    1. wir verpflichtet sind, die Übereinstimmung der von uns angebotenen Leistungen mit dem auf die Leistungen anwendbaren Recht herzustellen;
    2. wir damit einem gegen uns gerichteten Gerichtsurteil oder einer Behördenentscheidung nachkommen oder
    3. die jeweilige Änderung zwingend notwendig ist, um bestehende Sicherheitslücken zu schließen.

    Wir werden das Talent jeweils unverzüglich über solche Leistungsänderungen informieren und deren Auswirkungen für das Talent so gering wie möglich halten. Ein Anspruch auf Seiten des Talents auf bestimmte Änderungen besteht nicht.

  2. Diese AGB können durch uns in den folgenden Fällen geändert werden:
    1. soweit wir verpflichtet sind, die Übereinstimmung der Vertragsbestimmungen mit anwendbaren Recht herzustellen, insbesondere wenn sich die geltende Rechtslage ändert;
    2. soweit wir damit einem für sie bindenden Gerichtsurteil oder einer Behördenentscheidung nachkommen;
    3. wenn die Änderungen lediglich vorteilhaft für das Talent oder rein technischer oder prozessualer Natur sind; oder
    4. aufgrund unvorhersehbarer Änderungen, welche wir nicht veranlasst und auf die wir keinen Einfluss haben und die das bei Vertragsschluss vorhandene Äquivalenzverhältnis in nicht unbedeutendem Maße stören.
  3. Änderungen i. S. d. vorangegangenen Absatzes (2) werden dem Talent spätestens einen Monat vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Text- oder Schriftform, etwa über eine E-Mail, angeboten. Die Zustimmung des Talents gilt als erteilt, wenn das Talent eine Ablehnung der Änderungen nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen angezeigt hat. Auf die Genehmigungswirkung zum vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens weisen wir in unserem Angebot auf Änderung der AGB unter Kenntlichmachung der konkreten Änderung besonders hin.

Kundendienst

Wir stehen für Fragen zu unserer Plattform und den hierüber angebotenen Leistungen sowie zu mit uns geschlossenen Plattformnutzungsverträgen von Montag bis Freitag von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr telefonisch unter [0157/82285056] oder per E-Mail an [hello@mytalents.com] zur Verfügung.

Verfügbarkeit dieser AGB

Dem Talent werden diese AGB sowie die Widerrufsbelehrung nach der Bestätigung des Accounts (s. § 4 dieser AGB) genannten Bestätigungsmail zugesandt. Zusätzlich kann das Talent die AGB und die Widerrufsbelehrung von der myTalents-Plattform auf seinen Computer herunterladen und/oder ausdrucken und aufbewahren.

Vertragssprache

Vertragssprache ist Deutsch. Die gesamte Kommunikation zwischen den Vertragsparteien erfolgt in deutscher Sprache.

Anwendbares Recht; Verbraucherschutzvorschriften

Auf die zwischen uns und den Talenten auf Grundlage dieser AGB geschlossenen Verträge findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Zwingende Verbraucherschutzvorschriften des Rechts des Staates, in dem ein Talent, das Verbraucher ist, seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben davon unberührt. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, das überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Gerichtsstand; außergerichtliche Streitschlichtung

  1. Sofern es sich bei dem Talent um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt oder das Talent keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat, unterliegen Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte an unserem Sitz (derzeit Mannheim).
  2. Die Europäische Kommission stellt für Verbraucher eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Diese erreichst Du unter: www.ec.europa.eu/consumers/odr. Unsere E-Mail-Adresse lautet: hello@mytalents.com
  3. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Plattformrahmenvertrages einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so bleibt die Gültigkeit der Vertragsbestimmungen im Übrigen unberührt.

Abschnitt 2: Nutzung der Plattform und buchen von Talent-Angeboten

Definitionen

  1. „AGB“ bezeichnet diese myTalents-Plattformnutzungsbedingungen.
  2. „Betreiberin“, „Wir“, oder „Uns“ bezeichnet die myTalents Community GmbH mit Sitz in Mannheim (Geschäftsadresse: Hafenstraße 25, C-Hub, 68159 Mannheim), eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Mannheim unter HRB 734508. Die Betreiberin betreibt die myTalents-Plattform und ermöglicht den Plattformnutzern deren Verwendung gemäß diesen AGB.
  3. „myTalents-Plattform“ ist eine von der Betreiberin betriebene und unter www.myTalents.de abrufbare Internetplattform, auf der „Talente“ Leistungen gegenüber Plattformnutzern gegen Entgelt anbieten und von diesen mit der Leistungserbringung durch Abschluss von Talentverträgen beauftragt werden können.
  4. „Plattformnutzer“, „Du“, oder „Dich“ bezeichnet jede rechtsfähige geschäftsfähige natürliche Person, die auf der myTalents-Plattform registriert hat und mit der Betreiberin einen Plattformnutzungsvertrag abgeschlossen hat.
  5. „Plattformnutzungsvertrag“ ist der zwischen der Betreiberin und jedem Plattformnutzer im Rahmen der Registrierung geschlossene Vertrag mit dem Inhalt dieser AGB. Er richtet sich ausschließlich an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB.
  6. „Talent“ ist jede natürlich oder juristische Person, die über die myTalents-Plattform Plattformnutzern Leistungen in Form von Talentangeboten anbietet. Die Betreiberin führt keinerlei Prüfungen oder sonstige Checks in Bezug auf die Identität, Befähigung oder Qualifikation der Talente im Hinblick auf die angebotenen Leistungen durch und übernimmt keinerlei diesbezügliche Gewährleistungen gegenüber den Plattformnutzern.
  7. „Talentangebote“ sind Leistungsangebote von Talente auf der myTalents-Plattform. Talentangebote können nur von Plattformnutzern angenommen werden. Die Betreiberin macht keine irgendwie gearteten Zusicherungen und übernimmt keine Gewährleistungen bezüglich des Inhaltes und der Qualität der Angebote sowie der angebotenen Leistungen.
  8. „Talentverträge“ sind zwischen Plattformnutzern und Talente geschossene Verträge über die Erbringung bestimmter Leistungen der Talente zugunsten des jeweiligen Plattformnutzers. Die Betreiberin ist nicht Partei von Talentverträgen. Sie führt keinerlei Prüfungen oder sonstige Checks hinsichtlich der Wirksamkeit oder Rechtmäßigkeit der Talentverträge oder deren Erfüllung durch die Talente durch und übernimmt keinerlei diesbezügliche Gewährleistung gegenüber den Plattformnutzern.
  9. „Talentleistungen“ sind diejenigen Leistungen, zu deren Erbringung sich ein Talent gegenüber einem Plattformnutzer gemäß einem zwischen vorgenannten Parteien geschlossenen Talentvertrag verpflichtet hat.

Geltung dieser Plattformnutzungsbedingungen, Vertragsbeziehung

  1. Diese AGB regeln die Vertragsbeziehungen zwischen uns als der Betreiberin und Dir als Nutzer der von uns unter www.myTalents.de (.com) bereitgestellten myTalents-Plattform. Zwischen uns und Dir kommt mit Deiner Registrierung (siehe § 4) ein Plattformnutzungsvertrag gemäß den Bestimmungen dieser AGB zustande.
  2. Durch Deine Registrierung und den Abschluss des Plattformnutzungsvertrages werden keinerlei Rechtsbeziehungen zwischen Dir und Talenten begründet. Vertragliche Beziehungen zwischen Dir und Talenten können im Rahmen der Buchung von Talentleistungen durch den Abschluss von Talentverträgen begründet werden. Diese bestehen unabhängig vom Plattformnutzugsvertrag, wir sind nicht Partei solcher Verträge und werden durch Talentverträge weder berechtigt noch verpflichtet.
  3. Durch diesen Plattformnutzungsvertrag werden keinerlei Rechte Dritter begründet (kein Vertrag zugunsten Dritter) und entsteht kein irgendwie geartetes Weisungs- oder Dienstverhältnis zwischen den Vertragsparteien.

1. Teil: Plattformnutzungsvertrag

Gegenstand des Plattformnutzungsvertrages, Rolle der Betreiberin

  1. Der Plattformnutzungsvertrag hat ausschließlich die kostenfreie Nutzung der myTalents-Plattform im Anwendungsbereich und in Übereinstimmung mit dem deutschen Recht zum Gegenstand und bestimmt die Rechte und Pflichten von uns einerseits und von Dir als vertragsschließendem Plattformnutzer andererseits (wir und Du sind gemeinsam die „Vertragsparteien“).
  2. Wir ermöglichen Dir im Rahmen des Plattformnutzungsvertrages die Suche und Beauftragung von Talenten über die myTalents-Plattform. Dabei agieren wir nicht als Agentin, Vertreterin oder sonstige Beauftragte oder Dienstleisterin von anderen Plattformnutzern oder Talenten. Das Zustandekommen von Talentverträgen unterstützen wir ausschließlich in unserer Funktion als Betreiber der technologischen Plattformgrundlage. Gegenstand dieses Plattformvertrages ist ausdrücklich nicht die Zusicherung, Gewährleistung oder eine sonstige Erklärung von uns in Bezug auf
    1. die Qualifizierung der Talente in Bezug auf die von ihnen angebotenen Leistungen;
    2. den Inhalt und die Rechtskonformität von Talentangeboten und Talentverträgen;
    3. den Vertragsbindungswillen von Talenten oder deren Fähigkeiten zur Erbringung von Talentleistungen;
    4. die Qualität, Rechtskonformität und Eignung der Talentleistungen und deren Erbringung;
    5. die rechtliche Qualifizierung, Einordung oder sonst Bewertung von Inhalten von Talentangeboten oder Talentverträgen.
  3. Nicht Gegenstand dieses Plattformvertrages ist eine irgendwie geartete Rechtsberatung oder rechtliche Prüfungen durch uns als Betreiberin in Bezug auf Handlungen oder ein Unterlassen von Dir. Du bist zu jeder Zeit selbst dafür verantwortlich, die Dich treffenden rechtlichen Pflichten einzuhalten und keine Rechte Dritter zu verletzen.
  4. Dieser Plattformnutzungsvertrag besteht unabhängig von jedweden Talentverträgen, welche Plattformnutzer mit Talenten schießen. Inhalte und die Erfüllung von Talentverträgen sind nicht Gegenstand des Plattformnutzungsvertrages.
  5. Wir sichern nicht das Vorhandensein bestimmter Talentangebote oder das Zustandekommen bestimmter Talentverträge oder die Erbringung bestimmter Talentleistungen über die myTalents-Plattform zu.

Vertragsschluss, Registrierung

  1. Die Registrierung ist jeder volljährigen und voll geschäftsfähigen natürlichen als Verbraucher handelnden Person erlaubt. Nicht voll geschäftsfähige Personen sowie Personen, die aufgrund ihrer Nationalität, ihrem Wohnsitz oder aus einem anderen Grund einem ausländischen Gesetz unterstellt sind, dürfen sich nicht registrieren.
  2. Im Rahmen Deiner Registrierung bist Du verpflichtet, folgende Bestimmungen zu beachten:
    1. Du bist verpflichtet, die von uns im Rahmen der Registrierung abgefragten Daten vollständig und korrekt anzugeben. Dies gilt ausdrücklich auch für solche Daten, die freiwillig angegeben werden. Bei Änderungen dieser Daten (z.B. der gültigen E-Mail-Adresse) musst Du diese im Nutzer-Account unverzüglich aktualisieren.
    2. Du legst im Rahmen der Registrierung Zugangsdaten bestehend aus deiner E-Mail-Adresseund einem Passwort für Deinen Nutzer-Account fest, über den Du Zugriff zu den Diensten der myTalents-Plattform erhältst. Du bist dabei verpflichtet ein sicheres Passwort zu wählen. Du bist zudem verpflichtet, die Zugangsdaten geheim zu halten, um Missbrauch vorzubeugen. Dabei ist Dir bewusst, dass die Sicherheit Deiner Daten auf der myTalents-Plattform maßgeblich von der Sicherheit Deiner Zugangsdaten abhängt. In Bezug auf die Zugangsdaten gilt ergänzend § 8.
    3. Du darfst Dich nur einmal registrieren und nur ein Nutzerprofil anlegen.
  3. In Bezug auf den Abschluss des Plattformnutzungsvertrages gilt Folgendes:
    1. Die Nutzung der Plattform zur Suche nach Angeboten ist ohne Registrierung möglich. Für das Abschließen von Talentverträgen muss ein Benutzerkonto erstellt werden.
    2. Die im Rahmen des Registrierungsprozesses bereitgestellten Informationen stellen eine unverbindliche Aufforderung (invitatio ad offerendum) zur Nutzung der von uns über die myTalents-Plattform angebotenen Dienste dar. Mit dem Klick auf den “Jetzt kostenpflichtig buchen”-Button gibst Du ein verbindliches Angebot auf Abschluss des Plattformnutzungsvertrages ab. Der Abschluss Plattformnutzungsvertrages erfolgt, wenn wir Dein Angebot nach Abschluss der Registrierung durch eine Bestätigungsmail annehmen, welche wir Dir zusenden.
    3. Du hast keinen Anspruch auf einen Vertragsabschluss uns gegenüber. Wir sind berechtigt, den Abschluss eines Plattformnutzungsvertrags mit Dir oder jedem anderen Plattformnutzer ohne Angaben von Gründen abzulehnen.
  4. Wir können technisch nicht mit Sicherheit feststellen, ob ein registrierter Plattformnutzer tatsächlich diejenige Person ist, die er vorgibt zu sein. Wir leisten daher keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Plattformnutzers. Jeder Plattformnutzer hat sich daher bei Bedarf selbst von der Identität eines anderen Plattformnutzers zu überzeugen.

Laufzeit und Beendigung des Plattformnutzungsvertrages

  1. Dieser Plattformnutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er besteht unabhängig von etwaig geschlossenen Talentverträgen. Die Beendigung des Plattformnutzungsvertrages berührt bestehende Talentverträge nicht.
  2. Der Plattformnutzungsvertrag kann von beiden Vertragsparteien jederzeit mit einer einwöchiger Frist gekündigt werden. Ab Kündigungserklärung ist für Dich die Funktion des Abschlusses von Talentverträgen über die myTalents-Plattform nicht mehr verfügbar.
  3. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund, der uns zur außerordentlichen Kündigung berechtigt, liegt insbesondere dann vor, wenn Du gegen eine Bestimmung aus § 4 Absatz (2), § 8 Abs. (1) oder (2) oder § 13 dieser AGB verstoßen hast.
  4. Kündigungen haben stets textlich oder in Schriftform zu erfolgen. Maßgeblich für den Zeitpunkt der Kündigungserklärung ist der Zugang beim Empfänger.
  5. Wir sind berechtigt, mit Vertragsende sämtliche Inhalte und Daten von dir auf der myTalents-Plattform einschließlich Deiner Daten im Nutzer-Account zu löschen und den Nutzer-Account und sämtliche darin enthaltenen Einstellungen zu schließen bzw. zu verwerfen. Von Dir erstellte Bewertungen dürfen weiter von uns gespeichert und öffentlich zugänglich gemacht werden, soweit diese keinen personenbezogenen Daten von Dir enthalten.

Kostenfreiheit des Plattformnutzungsvertrages

  1. Alle von uns gemäß dem Plattformnutzungsvertrag Dir gegenüber erbrachten Leistungen sind für Dich kostenfrei.
  2. Dir ist bekannt, dass durch den Zugang zu der myTalents-Plattform Gebühren Dritter (z.B. von Access-Providern und Netzbetreibern) durch Datenübertragungen, Netzwerknutzungen und andere Aktivitäten entstehen können.
  3. Weiterhin ist Dir bekannt, dass die Buchung von Talentleistungen durch Abschluss von Talentverträgen kostenpflichtig gegenüber dem jeweiligen Talent sein kann.

2. Teil: Nutzung und Funktionen der myTalents-Plattform

myTalents-Plattformkonzept

  1. Die myTalents-Plattform ermöglicht es Plattformnutzern, Talentangebote anzusehen sowie Talentleistungen zu beauftragen und fungiert dabei ausschließlich als Technologieplattform. Ziel der myTalents-Plattform ist es somit, die technischen Voraussetzungen für die Darstellung von Talentangeboten und den Abschluss von Talentverträgen bereitzustellen.
  2. Die myTalents-Plattform beinhaltet in keiner Weise ein Qualitätsversprechen, die Sicherstellung eine Mindeststandards oder eine sonstige irgendwie geartete Aussage in Bezug auf die Plattformnutzer und die die Talente einschließlich deren Angeboten und sonstigen über die Plattform verfügbar gemachten Contents oder deren Qualifikationen. Ergänzend wird auf die Bestimmung des § 3 Absatz (2) dieser AGB verwiesen.
  3. Dir ist bewusst, dass auf der myTalents-Plattform auch solche Talente Leistungen anbieten können, die keinen professionellen Standards entsprechen, sondern sich z.B. auf eingeschränkte Kenntnisse und Ausbildungen (z.B. im Hobbybereich) beschränken. Die myTalents-Plattform erlaubt ausdrücklich auch nichtprofessionellen Talenten das Angebot von Leistungen.
  4. Die Bereitstellung der Plattform für die Beauftragung und Inanspruchnahme von Leistungen richtet sich nicht an Personen in Ihrer Eigenschaft als Unternehmer im Sinne des § 14 BGB. Vielmehr richtet sich die MyTalents-Plattform ausschließlich an Verbraucher.

Zugang zur myTalents-Plattform über den Nutzer-Account

  1. Du darfst Deinen Nutzer-Account ausschließlich selbst nutzen. Dritten darfst die Verwendung Deines Nutzer-Accounts nicht gestatten.
  2. Zugangsdaten zu Deinem Nutzer-Account darfst Du nicht an Dritte weitergeben oder diesen zugänglich machen. Du bist verpflichtet, sämtliche Zugangsdaten vor der Kenntnisnahme durch unberechtigte Dritte sorgfältig zu schützen. Passwörter müssen zur Sicherheit von Dir in regelmäßigen Abständen geändert werden. Steht zu befürchten, dass unberechtigte Dritte Kenntnis von Zugangsdaten erlangt haben, bist Du verpflichtet, uns unverzüglich darüber zu informieren und die Änderung dieser Zugangsdaten zu veranlassen.
  3. Bei mehrmaliger Eingabe falscher Zugangsdaten kann dies zu einer Sperrung Deines Nutzer-Accounts führen.

Plattformfunktionen, Updates

  1. Wir stellen den Plattformnutzern über die myTalents-Plattform folgende Grundfunktionen zur Verfügung: Eröffnung eines Nutzer-Accounts und Buchung von Talentangeboten.
  2. Wir sind über die in Absatz (1) genannten generellen Funktionalitäten nicht zur Bereitstellung bestimmter Funktionalitäten oder eines bestimmten Erscheinungsbildes des Frontends oder des Nutzer-Accounts der myTalents-Plattform verpflichtet, sondern können diese nach eigenem Ermessen gestalten und laufend verändern, sofern die Plattformnutzer hierdurch nicht unzumutbar benachteiligt werden.
  3. Du hast keinen Anspruch auf die Nutzung einer bestimmten Version der myTalents-Plattform. Im Interesse aller Plattformnutzer sind wir stets bemüht, die myTalents-Plattform zu verbessern und sinnvoll zu erweitern, um so deren Nutzen fortlaufend zu erhöhen. Wir behalten uns daher ausdrücklich das Recht vor, die myTalents-Plattform auch während der Laufzeit des Plattformnutzungsvertrages weiter zu entwickeln. Im Rahmen der Weiterentwicklungen können wir nach eigenem Ermessen Funktionalitäten in dem in Absatz (2) genannten Umfang modifizieren, hinzufügen und entfernen sowie Eingabemasken, das Design und Erscheinungsbild sowie weitere Bestandteile von Front- und Backend anpassen (zusammenfassend „Updates“). Ein Anspruch auf Updates besteht dabei nicht.
  4. Wir sichern den Plattformnutzern keinen bestimmten Speicherplatz für Inhalte und Daten auf der myTalents-Plattform zu. Du wirst daher auf die myTalents-Plattform hochgeladene Daten immer auch auf eigenen Systemen sichern.
  5. Wir sind in jedem Fall berechtigt, die Systeme der myTalents-Plattform stets an aktuellste Sicherheitsanforderungen anzupassen und insbesondere die Browser-Kompatibilität auf jeweils aktuelle Versionen zu beschränken.
  6. Wir sind berechtigt, mit der Bereitstellung von Leistungen und Plattformfunktionen oder Teilen davon Dritte zu betrauen.

Verfügbarkeit der myTalents-Plattform

  1. Wir gewährleisten eine netztechnische Erreichbarkeit („Konnektivität“) der myTalents-Plattform von 95% je Kalenderquartal. Ausgenommen von der gewährleisteten Erreichbarkeit der myTalents-Plattform sind die im Folgenden bezeichneten Ausfallzeiten und Minderverfügbarkeiten. Diese gelten als ordnungsgemäße Leistungserbringung und werden nicht als die Erreichbarkeit beeinträchtigende Zeit angerechnet:
  2. Geplante Ausfallzeiten (insbes. zu Wartungszwecken) täglich zwischen 00:00 Uhr und 06:00 Uhr;
  3. Nicht von uns zu vertretende Ausfallzeiten, in denen die Erreichbarkeit der myTalents-Plattform aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen (z.B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter einschl. DDoS-Attacken usw.) beeinträchtigt ist, welche die Betreiberin auch unter Berücksichtigung marktüblicher Standards nicht verhindern konnte.
  4. Wir sind berechtigt den Zugang zu der myTalents-Plattform und den darüber abrufbaren Diensten auch außerhalb der Wartungsfenster beschränken, sofern die Sicherheit des Plattformbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes, der Software oder gespeicherter Daten dies erfordern, ohne dass den Plattformnutzern hierdurch Rechte entstehen.
  5. Maßgeblicher Übergabepunkt für die Bestimmung der Verfügbarkeit der myTalents-Plattform ist die Schnittstelle zwischen den Servern, auf denen die Plattform gehostet ist, und dem Internet.
  6. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass infolge der zeitweisen Nichtverfügbarkeit der myTalents-Plattform sowie einzelner oder mehrerer der darüber abrufbaren Dienste unter Umständen der Zugriff auf Nutzer-Accounts, der Abschluss von Talentverträgen sowie die online-Verfügbarkeit von Talentangeboten verhindert sein kann.

Sperrung des Nutzer-Accounts oder von bestimmten Inhalten

  1. Sollten wir erfahren oder den begründeten Verdacht haben, dass Du über Deinen Nutzer-Account oder sonst über die myTalents-Plattform rechtswidrige Inhalte hochlädst, rechtswidrige Geschäfts tätigst oder dich sonst rechtswidrig verhältst oder Rechte Dritter verletzt, sind wir berechtigt, nach eigenem Ermessen Deinen Zugang zum Nutzer-Account und sonst zur myTalents-Plattform vollständig oder in Bezug auf bestimmte Daten oder Inhalte zu sperren. Ein begründeter Verdacht kann z.B. durch substantiierte Darlegungen Dritter uns gegenüber entstehen.
  2. Unsere weiteren Rechte bleiben unberührt.

3. Teil: Beauftragung von Talenten

Dein Umgang mit Talentangeboten

Dir ist bekannt und Du wirst beachten, dass

  1. es sich bei Talentangeboten um verbindliche Vertragsangebote handelt, deren Annahme einen rechtsverbindlichen Talentvertrag zwischen dem jeweils anbietenden Talent und Dir begründet, z.B. der Zahlungspflichten für Dich auslösen kann;
  2. wir keinerlei Zusicherungen hinsichtlich der Identität des Talents, der Qualifizierung des Talents, der Talentleistungen und des angebotenen Talent-Vertragsinhaltes machen und Du den Talentvertrag auf eigenes Risiko abschließt;
  3. wir nicht Partei des Talentvertrages oder sonst durch diesen berechtigt oder verpflichtet werden.

Beachtung anwendbarer Rechtsvorschriften bei Talentbeauftragungen durch Dich

  1. Dir ist bewusst, dass die Beauftragung von Talenten Rechtspflichten auf Deiner Seite (wie z.B. die Anmeldung des beauftragten Talente bei der Minijob-Zentrale) auslösen kann. Du wirst Dich selbstständig nach etwaigen Rechtspflichten erkundigen, soweit erforderlich Rechtsrat einholen und diese Rechtspflichten beachten.
  2. Du sicherst zu, über die myTalents-Plattform in keine Rechtsverhältnisse mit Talenten einzutreten, wenn Du damit gegen geltendes Recht verstößt oder Rechte Dritter verletzt.

Abschluss von Talentverträgen

  1. Mit dem Abschluss eines Talentvertrages zwischen dem Talent und Dir gelten die rechtswirksamen Bedingungen des Talentvertrages für Dich verbindlich. Du wirst Dir die von dem Talent angegebenen Vertragsbedingungen jeweils genau durchsehen und den Talentvertrag nur abschließen, wenn Du mit den Bestimmungen einverstanden bist.
  2. Weiterhin wirst Du vor Abschluss des Talentvertrages sorgfältig prüfen, ob die angebotene Talentleistung (einschließlich deren Professionalitätsgrad oder Einordnung als Hobby des Talents) Deinen Anforderungen und Vorstellungen genügt.
  3. In Bezug auf den Abschluss von Talentverträgen gilt Folgendes:
    1. Unsere im Rahmen des Abschluss der Talentverträge bereitgestellten Informationen stellen ein verbindlichen Vertragsangebot auf Abschluss des betreffenden Talentvertrages dar. Mit dem Klick auf den "Jetzt kostenpflichtig buchen”-Button und der Eingabe der Zahlungsinformationen nimmst Du das Angebot des Talents an und der Talentvertrag ist abgeschlossen. Du erhältst von dem Talent in der Folge eine Bestätigungsmail über den Talentvertragsabschluss.
  4. Wir werden nicht Partei geschossener Talentverträge oder sonst durch diese berechtigt oder verpflichtet. Wir agieren nicht als Vertreter, Agent oder sonst Unterbeauftragter einer Partei des Talentvertrages gegenüber der anderen Partei.

Bezahlung der gebuchten Talentleistungen

  1. Zur Bezahlung der von Dir gemäß den abgeschlossenen Talentverträgen an die Talente zu entrichtenden Vergütung muss zwingend über einen der Dir vor Abschluss der Talentverträge angezeigten Zahlungswege erfolgen.
  2. Eine Bezahlung von Talentleistungen außerhalb der über die myTalents-Plattform während des Vertragsabschluss-Vorgangs angegebenen Zahlungswege ist unzulässig. Insbesondere verpflichtest Du Dich, Talentleistungen weder ganz noch teilweise in Bar oder sonst außerhalb der myTalents-Plattform zu leisten. Dies gilt auch für den Fall, dass gebuchte Talentleistungen storniert und sodann (z.B. für einen anderen Zeitraum) neu beauftragt werden.
  3. Wir nehmen keine Zahlungsdienstleistungen vor und agieren nicht als Finanzdienstleister. Die von im Prozess nach Bestätigung des “Jetzt kostenpflichtig buchen”-Buttons vorgesehenen Zahlungsmittel ist die Bezahlung über das elektronische Zahlungssystem MANGOPAY per Kreditkarte (Visa oder Master) oder SOFORT Überweisung
  4. Wir behalten uns das Recht vor, die zur Verfügung stehenden Bezahloptionen jederzeit zu verändern oder einzuschränken. Darüber hinaus können wir jederzeit weitere elektronische Zahlungssysteme einführen und als Bezahloptionen zur Verfügung stellen.
  5. Die Nutzung der elektronischen Zahlungssysteme ist nur innerhalb Deutschlands zulässig.

Nutzung des elektronischen Zahlungssystems MANGOPAY

  1. Die Abwicklung der Zahlungsarten Kreditkartenzahlung, GIROPAY, SOFORTÜBERWEISNG und SEPA LASTSCHRIFT erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stripe Payments Europe, Ltd., c/o A&l Goodbody, Ifsc, North Wall Quay, Dublin 1, Ireland (im Folgenden: “Stripe”), unter Geltung der Stripe-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://stripe.com/de/terms, an die der Verkäufer seine Zahlungsforderung abtritt. Stripe zieht den Rechnungsbetrag vom angegebenen Kreditkartenkonto oder Bankkonto des Kunden ein.MANGOPAY wird durch die MANGOPAY S.A., 14 Rue Aldringen, L–1118 Luxemburg betrieben. Hierbei handelt es sich um ein nach den Bestimmungen der CSSF in Luxemburg zugelassenes und überwachtes E-Geld-Institut (No. W00000005).

Bewertung von Talentleistungen durch Dich, Rechteeinräumung und Freistellung

  1. Du hast die Chance, beauftragte und durchgeführte Talentleistungen im Nachhinein zu bewerten. Bewertungen sind für jedermann einsehbar. Verfasst Du Bewertungen, verpflichtest Du Dich, diese sachlich und ehrlich zu gestalten, um andere Plattformnutzer bei der Leistungsauswahl zu unterstützen und keine rechtsverletzenden, insbesondere keine beleidigenden, verunglimpfenden oder nachweislich falschen Aussagen zu treffen.
  2. Wir nehmen auf die Erstellung und das Hochladen von Bewertungstexten durch Dich und alle weiteren Plattformnutzer keinerlei inhaltlichen Einfluss und werden diese auch im Nachhinein weder bearbeiten noch auf Richtigkeit oder Rechtskonformität hin kontrollieren und betrachten diese ausdrücklich als fremd. Insbesondere stellen jede von Plattformnutzern hochgeladenen Bewertungen deren Meinung und Aussagen dar, für deren inhaltliche Richtigkeit und Rechtmäßigkeit wir keinerlei Haftung übernehmen.
  3. Du räumst uns an allen von Dir auf die myTalents-Plattform hochgeladenen Bewertungstexten das räumlich unbeschränkte Recht ein, diese zu speichern, zu kopieren und öffentlich zugänglich zu machen, soweit die zum Betrieb bzw. dem Funktionieren der myTalents-Plattform und der darüber abrufbaren Dienste und die Erbringung der vertraglichen Leistungspflichten gegenüber dem Plattformnutzer erforderlich ist. Das Nutzungsrecht nach Satz 1 zeitlich nicht beschränkt und reicht in Bezug auf nicht personenbezogene Daten über das Ende des Plattformnutzungsvertrages zwischen uns und Dir hinaus. Wir sind berechtigt, die in Satz 1 aufgeführten Nutzungsrechte an Dritte weiter zu lizenzieren, sofern dies dem Betrieb bzw. dem Funktionieren der myTalents-Plattform und den darüber abrufbaren Diensten dient.
  4. Du bist verpflichtet sicherzustellen, dass Du alle für die Rechteeinräumung gemäß vorstehendem Absatz (3) erforderlichen Rechte an den Bewertungstexten besitzt und dass deren vertragsgemäße Nutzung durch uns keine Rechte Dritter verletzt.
  5. Du bist verpflichtet, uns von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen, die auf einem schuldhaften Verstoß Deiner Pflichten aus vorstehendem Absatz (4) beruhen. Dies schließt die Übernahme der Kosten unserer Rechtsverteidigung (inkl. Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe) mit ein. Von Zahlungsverpflichtungen aus Vergleichen mit Dritten musst du uns dabei nur freistellen, wenn Du den zugrundeliegenden Vergleich zuvor ausdrücklich genehmigt hast.

4. Teil: Gemeinsame Rechtsregeln

Aufrechnung

Gegen Ansprüche der Betreiberin gegen Dich darfst Du nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen gegen die Betreiberin aufrechnen. Dies gilt nicht für sich im Rahmen des Vertragsverhältnisses in einem Gegenseitigkeitsverhältnis gegenüberstehende Forderungen.

Übertragung von Rechten, Abtretung

  1. Eine Übertragung oder Abtretung von Rechten oder Pflichten aus diesem Vertrag durch Dich bedarf unserer vorherigen ausdrücklichen Zustimmung.
  2. Wir sind dagegen berechtigt, unsere Rechte und Pflichten Dir gegenüber an Dritte zu übertragen und abzutreten.

Haftungsbeschränkung, Haftungsausschlüsse

Wir haften, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausschließlich nach Maßgabe der nachstehenden Regelungen.

  1. Eine Haftung von uns besteht nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haftet wir nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Du regelmäßig vertrauen darfst (Kardinalpflicht). Wir haften dabei nur für vorhersehbare Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Dies gilt auch für entgangenen Gewinn und ausgebliebene Einsparungen.
  2. Die Beschränkung unserer Haftung gilt nicht bei einer Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit und bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
    1. Wir haften nicht für Ereignisse höherer Gewalt, welche die vertragsgegenständlichen Leistungen unmöglich machen oder auch nur die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung wesentlich erschweren oder zeitweilig behindern. Als höhere Gewalt gelten alle Umstände, die vom Willen und Einfluss der Vertragsparteien unabhängig sind, wie Terroranschläge, Embargo, Beschlagnahme, Naturkatastrophen, Streiks, Behördenentscheidungen oder sonstige, von den Vertragsparteien unverschuldete, schwerwiegende und unvorhersehbare Umstände. Ein Umstand gilt dabei nur dann als höhere Gewalt, wenn er nach Abschluss des Vertrages eingetreten ist.
  3. Wir haften darüber hinaus nicht für Störungen und Qualitätsverlust der Datenübertragung im Internet, welche wir nicht zu vertreten haben und die die Nutzung von internetbasierten Leistungen erschweren oder verhindern.
  4. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung unserer Arbeitnehmer, sonstigen Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

Datenschutz

Wir halten uns strickt an die Vorgaben des anzuwendenden Datenschutzrechtes. Unsere Datenschutzerklärung findest Du hier.

Leistungsänderungen, Änderung dieser AGB

  1. Wir behalten uns vor, die vertragsgegenständlichen Leistungen zu ändern, soweit
    1. wir verpflichtet sind, die Übereinstimmung der von uns angebotenen Leistungen mit dem auf die Leistungen anwendbaren Recht herzustellen;
    2. wir damit einem gegen uns gerichteten Gerichtsurteil oder einer Behördenentscheidung nachkommen oder
    3. die jeweilige Änderung zwingend notwendig ist, um bestehende Sicherheitslücken zu schließen.

Wir werden Dich jeweils unverzüglich über solche Leistungsänderungen informieren und deren Auswirkungen für Dich so gering wie möglich halten. Ein Anspruch auf Deiner Seite auf bestimmte Änderungen besteht nicht.

  1. Diese AGB können durch uns in den folgenden Fällen geändert werden:
    1. soweit wir verpflichtet sind, die Übereinstimmung der Vertragsbestimmungen mit anwendbaren Recht herzustellen, insbesondere wenn sich die geltende Rechtslage ändert,
    2. soweit wir damit einem für uns bindenden Gerichtsurteil oder einer Behördenentscheidung nachkommen,
    3. wenn die Änderungen lediglich vorteilhaft für Dich oder rein technischer oder prozessualer Natur sind; oder
    4. aufgrund unvorhersehbarer Änderungen, welche wir nicht veranlasst und auf die wir keinen Einfluss haben und die das bei Vertragsschluss vorhandene Äquivalenzverhältnis in nicht unbedeutendem Maße stören.
  2. Änderungen i. S. d. vorangegangenen Absatzes (2) werden Dir spätestens einen Monat vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Text- oder Schriftform, etwa über eine E-Mail, angeboten. Deine Zustimmung gilt als erteilt, wenn Du eine Ablehnung der Änderungen nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen angezeigt hast. Auf die Genehmigungswirkung zum vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens weisen wir Dich in unserem Angebot auf Änderung der AGB unter Kenntlichmachung der konkreten Änderung besonders hin.

Verfügbarkeit dieser AGB / Speicherung des Vertragstextes

  1. Dir werden diese AGB mit der in § 4 dieser AGB genannten Bestätigungsmail zugesandt. Zusätzlich kannst Du die AGB von der myTalents-Plattform auf seinen Computer herunterladen und/oder ausdrucken und aufbewahren.
  2. Der Vertragstext des Plattformnutzungsvertrages wird von uns nicht gespeichert.

Vertragssprache

Vertragssprache ist Deutsch. Die gesamte Kommunikation zwischen den Vertragsparteien erfolgt in deutscher Sprache.

Anwendbares Recht / Gerichtsstand

  1. Auf den Plattformnutzungsvertrag einschließlich dieser AGB findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
  2. Sofern es sich bei dem Plattformnutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt oder der Plattformnutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat, unterliegen Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem Plattformnutzungsvertrag der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte an unserem Sitz (derzeit Mannheim).

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Plattformnutzungsvertrages einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so bleibt die Gültigkeit der Vertragsbestimmungen im Übrigen unberührt. Die Vertragsparteien werden stattdessen auf die Vereinbarung einer Ersatzregelung, welche der ungültigen oder undurchführbaren in gesetzlich zulässiger und wirtschaftlicher Weise deren Wirkungen am nächsten kommt, hinwirken. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich Regelungen als lückenhaft erweisen.